» Limited gründen von A bis Z


Firmensitz einer Limited


Jede englische Limited muss ein Registered Office unterhalten. Dieses Registered Office muss und in England oder Wales liegen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um den eigentlichen Geschäftsitz der Limited. – Dieser kann sich nämlich ohne weiteres auch in Deutschland befinden.

Das Registered Office dient als Postadresse (offizieller Zustellort) der Limited und muss außerdem die Einsicht in bestimmte Listen und Verzeichnisse (Aufbewahrungsort) ermöglichen. Amtliche Mitteilungen, Klagen und ähnliche Dokumente werden der Adresse des Registered Office einer Limited zugestellt und damit wirksam. Prinzipiell sollten die gesamten Buchhaltungsunterlagen der Limited auch im Registered Office aufbewahrt werden. Wenn die Unterlagen außerhalb von England verwahrt werden, müssen in einem Zeitraum von weniger als 6 Monaten, aktuelle und umfassende Dokumente ans Registered Office nach Großbritannien geschickt werden.

Aufgrund der Funktion als Aufbewahrungs- und Einsichtsort ist das Registered Office kein reines Briefkastenbüro, da dort tatsächlich Verwaltungsaufgaben wahrgenommen werden.

Die Funktion des Registered Office kann der Existenzgründer auch an ein englisches Steuerberatungsbüro oder eine englische Anwaltskanzlei übertragen.

Bei allen Fragen zur Führung eines Registered Office im Rahmen der Gründung einer Limited hilft Ihnen eine Gründungsagentur. Mehr Informationen dazu finden Sie hier: