» Limited gründen von A bis Z


Firmenname einer Limited


Bei der Auswahl eines geeigneten Firmennamens für eine Limited gibt es einige Regeln, auch wenn der Name generell frei wählbar ist:

Die Länge des Firmennamens einer Limited ist begrenzt und der Firmenname muss außerdem mit Ltd. oder Limited enden.

Wenn der Firmenname einer Limited Begriffe wie z.B. „international“, „european“, „group“ oder „holding“ beinhalten soll, sind teilweise Genehmigungen erforderlich, bzw. besondere Voraussetzungen zu erfüllen. – Beispiele: Für den Zusatz „international“ muss der Unternehmer bei der Gründung oder Umbenennung zusichern, dass die Limited in mindestens zwei Ländern außerhalb Großbritanniens binnen von zwei Monaten Geschäftsbeziehungen aufnehmen wird. Bei „Group“ geht es um die Anteilsmehrheit an zwei weiteren Kapitalgesellschaften (müssen bereits existieren) innerhalb von zwei Monaten nach Gründung/Umbenennung. Länder, bzw. Kapitalgesellschaften, sind zu benennen. Nachweise sind meist nicht notwendig.

Namen bestehender Limiteds oder ähnlich lautende Namen sind nicht erlaubt. Den eigenen Wunschnamen kann man direkt beim Companies House auf Verfügbarkeit prüfen. (Das Companies House bietet im Internet diesen Service und weitere, wertvolle Informationen zur Namensfindung an.)

Bei der Namensfindung einer Limited mit deutscher Niederlassung greift auch das deutsche Recht. – Zu berücksichtigen sind vor allem das deutsche Namens-, Marken- und Wettbewerbsrecht.

Mehr Informationen dazu, wie Sie unter Einschaltung einer Gründungsagentur eine Limited schnell und kostengünstig gründen können und natürlich auch Hilfe bei der Namensfindung, finden Sie hier: